Tonarme

tl_files/envogue-24/logo_na.png

Nottingham Analogue bietet vier Tonarme an. Elegante, bewusst einfache Konstruktionen mit intelligenten Detaillösungen. Grundsätzlich gilt: Beim Abtastvorgang soll ein Tonabnehmer stabil und präzise geführt werden. Eine hohe Steifheit des Arms ist für Kontrolle und Laufruhe entscheidend, sollte jedoch nicht zu Lasten der Lagerführung gehen. Schließlich will man der Rillenauslenkung später folgen können. Diesen Drahtseilakt löst die Einpunktlagerung der Nottingham-Arme spielend.
Alle Tonarme sind klassische Einpunkt-Konstruktionen mittlerer Masse und somit geeignet für das Gros aller Systeme. Mit dem Gegengewicht lässt sich nicht nur, wie herkömmlich die Auflagekraft, sondern auch teilweise der Azimut einstellen. Ein fest mit dem Tonarmrohr verbundenes Headshell macht diese Methode erforderlich - da für Stabilität und Ruhe im Klangbild zwingend nötig und ist konsequent zuende gedacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

tl_files/envogue-24/na_tonarme_l.png

Interspace Arm

Eine klassische Lösung des Einpunktlager-Drehtonarms im 10 Zoll-Format: Für Stabilität sorgt ein Waagebalken aus poliertem Edelstahl im Lager. Der Armschaft besteht in bewährter Nottingham-Art aus Carbon mit in Längsrichtung laufender Faserstruktur. Poliertes Aluminium rundet den auch optisch hochwertigen Eindruck ab.
Die Feinsteinstellung der Auflagekraft wird über ein Messing-Inlet im Gegengewicht vereinfacht. Die Antiskatingeinrichtung arbeitet sehr funktionell - Ausleger und Schiebegewicht. Der Clou dabei ist eine Verbindung durch den Armsockel, der die Kraft aussen anlegt.
Der Tonarm wird mittels ölbedämpftem Lift sanft abgesenkt und durch seitliche Begrenzer sicher gehalten. Eine Reinsilberinnenverkabelung (NF-Leitung außen Kupfer) rundet das Packet ab. Sie können in seiner Preisklasse und darüberhinaus getrost vergleichen!

Spacearm

Das neuste Model von Mr. Flechter und ein glänzendes Comeback für einen Klassiker: (Unser Kommentar: "Die werden ja immer noch schöner...!")
In der Tat trügt hier das optische Bild keineswegs und die Vermutung, eher einen 9 Zoll Annaarm in Händen zu halten, als eine Folgemodel auf den Interspace, trifft zu.
So prächtig sich der Interspacearm schlägt - der Aufpreis auf einen Spacearm ist wohl mehr eine Formsache.

Ausstattung:Stärkeres Lager, stabileres Chassis incl. Headshell & Carbonschaft. Mehr als ein kleines Bonbon ist die komfortable VTA-Einstellschraube(Vertikal-traking-angle /Vertikale-Abtast- Höhe)

Klang: Gigantisch - plastischer und mit noch mehr Ruhe im Klangbild als der Vorläufer, sowie sein kleinerer Bruder.

AceSpacearm

Die Konstruktion der neuen Nottingham-Arme wird hier in eine 12" - Version umgesetzt. Ein langer Tonarm liegt im Spurfehlwinkel näher am Ideal als ein 9" -Arm. Allerdings wird die effektive Masse üblicherweise so hoch, dass sich die theoretischen Vorteile nicht umsetzen lassen, sich sogar oft ins Negative umkehren. Ein leichter, aber sehr torsionssteifer Carbonschaft war der erste Schritt zur Realisierung des 12" Arms von Nottingham. Ein im Detail angepasstes und verstärktes Lager, viel Detailarbeit und eine Gewichtsreduzierung des Headshells um über 60 % eliminierten die Nachteile vollständig. Die VTA-Einstellung ist so komfortabel wie beim großen Anna Arm.
Von den Vorteilen sollten Sie sich in einem Hörvergleich selbst überzeugen. Es gibt nur eine handvoll Tonarme auf dem Niveau des Foot. Und einen Preisvergleich scheut ohnehin kein Nottingham-Produkt.

Bernhard Rietschel in Audiophile 3/99

Mit seinem Klang bereichert der lange Nottingham die kleine Welt der Zwölf-Zöller um eine blumig-sanfte, gleichzeitig aber auch beachtlich kernige Alternative. Gegenüber dem alten Klassiker SME 3012 fiel zunächst sein merklich wuchtigerer, stabilerer Bassbereich auf. Dieses Extra-Pfund an musikalischem Fundament ergänzte der Arm mit einer über den gesamten Frequenzbereich bruchlosen, sehr flüssigen Spielweise. Stimmen, wie etwa die von Jeff Buckley vermittelte der Arm mit wunderbarer Direktheit und Ausdruckskraft, fein artikuliert, aber glücklicherweise ohne die S-Laute unnötig hervorzuheben.

Anna Arm

Die Reference-Version des Foot. Dieser 10" oder 12" Arm lässt die Herzen eines jeden Analogfans höher schlagen. Eine Komposition aus Kohlefaser und poliertem Aluminium. Eine Augenweide und klanglich nicht von dieser Welt.

Als Option gibt es für die Nottingham 12"- Arme eine Wechselbasis. Dies ermöglicht ein Wechseln des Tonarms in Sekunden - ohne Veränderung der Einstellwerte. Zusätzlich ergibt sich eine sehr komfortable VTA-Einstellung.